Von Schlauchbooten und Hasen

Diese Seite schneidet mehrer Thema und Unter-Themen an.
Es mag für den einen oder anderen leicht verstörend wirken: doch dient dies alles dem Unterhalter dieser Seite.

Nehmt es oder lasst es – es ist eure Entscheidung!

Was haben Hasenställe mit Schlauchbooten zu tun?

Beim Hasenstall kann man den Draht nun mit Kabelbindern oder mit Krampen an den Leisten und den Vierkanthölzern befestigen, sodass die Vierbeiner eine Möglichkeit haben, auszubüchsen und die ganze Freiheit zu genießen. An den oberen Enden kantet man den Draht um, damit man eine saubere Abschlusskante des Drahtes hat. Als letzten Schritt schraubt man oben noch einmal komplett Leisten auf das gesamte Freigehege, damit man nicht versehentlich am Draht hängenbleibt und sich möglicherweise verletzen könnte. Nun ist der Hasenstall fertig und man kann den Boden des Freigeheges mit Stroh auslegen, damit sich die Hasen auch gleich wohl fühlen können. Die Hasen dürfen nun in ihren Hasenstall einziehen.

Dies war ein kurzer Auszug von Hasenstall und Kaninchenstall http://www.petra-zumpe.de/

Schlauchboote in Florenz

Wir waren mit zwei weiteren Pärchen zusammen im Urlaub an der Ostsee, und nur einer davon schwärmte uns jeden Abend vom Segeln vor. So wurden wir alle neugierig und überlegten, ob ein Segelurlaub nicht auch für uns etwas wäre. Gesagt – getan. Wir fuhren nach Eckernförde und fanden schnell einen geeigneten Yacht-Charter, wo wir uns eine gemütliches Schlauchboot kaufen für einen Tag. Nach einer ausführlichen Einweisung und mit Vertrauen auf das Können unseres erfahrenen Seglers freuten wir uns auf einen kleinen Segeltörn. Wir hofften auf guten Wind und starteten einfach Richtung Ostsee und Kieler Leuchtturm, wobei uns natürlich klar war, dass man Kiel nicht in einer kleinen Tour erreichen würde. Außerdem ließ dann der Wind nach, eigentlich falsch ausgedrückt, denn es handelte sich nicht um eine Flaute, sondern um die totale Windstille.

Spaß am Segeln auch bei Flaute

schlauchboot kaufenDa es für fast alle die erste Fahrt auf einem Schlauchboot war, hatten wir sogar bei Windstille unseren Spaß. Wir dümpelten mehr dahin als dass wir segelten und waren irgendwann mitten im Warngebiet Aschau, wo man Minenräumer beobachten kann. Zwar darf man nicht näher als 1000 Meter an die Minenräumer heran, aber man sieht auch so genug. Beobachten und entdecken macht hungrig, daher entschieden wir uns für ein gemütliches Picknick an Deck, und direkt nach dem Essen kam tatsächlich wieder Wind auf. Wir entschlossen uns, wieder Kurs auf den Yacht-Charter aufzunehmen, denn keiner von uns hatte Lust, bei erneuter Windstille mit dem großen Boot zurück zu paddeln! Obwohl, wenn ich es mir so überlege, wahrscheinlich hätten wir auch dabei noch unseren Spaß gehabt, denn das Schlauchboot machte uns allen richtig gute Laune.

Faszination Segeln

Mich persönlich hat dieser Tag auf der Eckernförde mehr als begeistert, und es steht fest: Unseren nächsten Urlaub werden wir auf einem Segelschiff verbringen. Im Internet gibt es interessante Angebote für Mitsegler. Das bedeutet, man segelt zusammen mit anderen Touristen auf einem großen Segelschiff mit einer erfahrenen Crew und kann hier viel über das Segeln und die Schifffahrt lernen. Vielleicht kann ich mir dann in zwei Jahren schon selbst ein kleines Schlauchboot kaufen, zu Beginn vielleicht direkt hier in Florenz, wo man wunderbar segeln kann! Erst gestern habe ich mir ein tolles Buch gekauft: „Das Glück war jeden Tag an Bord“. Hier wird von einer Weltumsegelung berichtet, und es liest sich für mich interessanter als jeder Krimi! Ja, mich hat das Segelfieber gepackt, und das an einem einzigen Tag bei wenig Wind auf eine kleines Schlauchboot kaufen auf der Eckernförde in Florenz genauer gesagt Palais Palazzo.

Urlaub auf der Yacht

Von wegen „Raue See“! Sanft schaukelt unsere Yacht über das blaue Wasser. Ja wirklich, auf einer komfortablen Yacht kann man Wind und Wetter erst so richtig genießen! Meine Familie und ich haben uns für einen Urlaub der ganz besonderen Art entschieden! Auf dem Seeweg geht es nach Serbien, ins Land der größten Flussklippen-Zonen Europas. Ein gigantischer Anblick, den meiner Meinung nach jeder Seefahrer einmal genossen haben sollte! Unsere Yacht wurde ursprünglich für 6 Personen konzipiert. Auch wenn unsere Familie nur aus vier Mitgliedern besteht. Wir haben uns für diese große Yacht entschieden, da wir grade in den Sommermonaten zur Feriensaison viel Zeit an Bord verbringen und genügend Raum für uns alle sehr zu schätzen wissen.

Shoppen in Belgrad

Das Klima Serbiens ist unserem hier in Deutschland sehr ähnlich. Genau wie hier, gibt es auch in Serbien vier gut voneinander unterscheidbare Jahreszeiten. Die Winter sind hart mit sehr kalten Tagen und viel Schnee. Zum Glück ist es Sommer und vom Himmel lacht uns heute die Sonne. Tagesziel auf unserer Reise heute ist Belgrad, die serbische Hauptstadt. Insbesondere unsere zwei Kinder freuen sich, wenn sie an Land gehen können, um mit unserem Familienhund ausgiebig über eine der vielen Auen laufen zu können. Meine Frau und ich hingegen freuen uns am meisten auf das Stadtzentrum, die freundlichen Menschen und natürlich die zahlreichen Einkaufsmöglichkeiten. Überhaupt gibt es kulturell in der Hauptstadt viel zu entdecken: Man kann die alte Belgrader Festung besuchen, sich im großen Nationalmuseum Informationen zur Landesgeschichte einholen oder ganz einfach den fantastischen Anblick der Küstenregion vom Deck seines Schiffes aus genießen.

Über die Donau ins Landesinnere

Die Donau ist als Wasserstraße ins Landesinnere von Serbien sehr beliebt. Regelmäßig finden genau auf dieser Strecke große Kreuzfahrten statt. Das liegt wohl daran, dass dieser Weg an unzähligen Sehenswürdigkeiten vorbei führt, und allesamt einen wunderbaren Eindruck der Landesursprünglichkeit Serbiens vermitteln. Vorbei an mächtigen Wäldern, saftigen Wiesen und romantischen Burgschlössern schippert man so auf direktem Wege nach Belgrad ein. Eine Anfahrt, die eindrucksvoller nicht sein könnte und die ich jedem hier zu jeder Zeit nur empfehlen würde!